Rissprotokolle zur Beweissicherung

Rissprotokolle dienen der Beweissicherung von Bauwerkszuständen und helfen den Zustand von benachbarten Bauwerken vor einer Bautätigkeit zu belegen. Diese Beweissicherungsaufnahmen werden von der Kreis AG Sargans vor Baubeginn durchgeführt und in Form einer fotografischen Bestandesaufnahme dokumentiert. Risse und Schäden werden auf den Fotos eingezeichnte und mit Dimension sowie der genauen Lage kommentiert.

Rissmonitoring

Rissmonitoring

Werden Gebäudebewegungen vermutet, können Risse mit einem Monitoring effizient überwacht werden. Dabei werden Messmarken an Rissen und Spalten befestigt, an welchen allfällige Bewegungen laufend abgelesen und dokumentiert werden können. Eine einfachere Methode ist die Anbringung von Gipsabdrücken, um eine Rissveränderung festzustellen.

Überwachungsmessung

Überwachungsmessung

Werden Bewegungen eines Bauwerks befürchtet oder vermutet, kann dieses in Lage und/oder Höhe überwacht werden. Dafür werden zwei oder mehr Überwachungsmessungen in einem zeitlichen Abstand durchgeführt, so dass ein Bauwerk auf allfällige Bewegungen kontrolliert werden kann. Bei Bedarf können Bewegungen bis zur Submillimetergenauigkeit festgestellt werden.